Johannes Weiß

Bürgermeister­kandidat 2020 | Markt Werneck

Ich bin Johannes Weiß und möchte der jüngste Bürgermeister in der Geschichte des Markt Werneck werden.

Bei den Kommunalwahlen am 15. März 2020 in unserem Markt Werneck kommt es auf jede einzelne Stimme an: Für den Schutz des Klimas, für eine gesunde Natur, dafür, dass unsere Kinder gut aufwachsen und alle gut miteinander leben können – ob Frau oder Mann, jung oder alt, alteingesessen oder neuangekommen.

Unsere Großgemeinde mit ihren 13 Ortsteilen ist so vielfältig wie die Menschen, die hier leben. In dieser Vielfalt liegt unsere Stärke. Ich stehe für eine freie, eine weltoffene und vielfältige Gesellschaft, die alle Menschen integriert.

Miteinander haben wir es in der Hand, eine gute Zukunft zu gestalten. Weil wir hier leben!

weiß. grün. bunt.

Am 15. März Johannes Weiß als Bürgermeister wählen.

Meine Ziele

Für einen lebens- und liebenswerten Markt Werneck

Klima- und Artenschutz

Weil es mehr als nur Blühstreifen braucht
Klimaschutz und Artenschutz im Markt Werneck.jpg

Die Klimakrise und ihre Folgen sind bei uns im Markt Werneck längst angekommen. Dürre, Hitze, Starkregen und Extremwetterereignisse nehmen zu. Das wirkt sich auf unser Leben, unsere Gesundheit, unsere Natur und unsere Wirtschaft aus. Klimaschutz hat für mich absolute Priorität. Und auch hier gilt: Klimaschutz fängt bei uns vor Ort in der Kommune an. Ich möchte, dass wir ein kommunales Klimaschutzkonzept und Klimaanpassungsstrategien erstellen und umsetzen. Dazu braucht es eine Klimaschutzmanager*in, um die Maßnahmen zu koordinieren. Mein Ziel ist ein klimaneutraler Markt Werneck. Klimaschutz wird Schwerpunkt meiner politischen Arbeit sein.

Unsere heimischen Tier- und Pflanzenarten brauchen intakte Lebensräume. Doch unser Artenreichtum ist bedroht. Intensive Landwirtschaft, der Verlust von Lebensräumen und die zunehmende Betonierung unserer Landschaft sind Ursache für das Artensterben – auch in unserer Marktgemeinde. Mit dem historischen Erfolg des Volksbegehrens „Rettet die Bienen“ ist ein Bündel an Maßnahmen für mehr Artenschutz in Bayern auf den Weg gebracht. Es ist ein erster Schritt, der nun auch bei uns in den Kommunen umgesetzt werden muss.

Unsere kommunalen Flächen, Wälder und Gewässer sollten umweltverträglich und nachhaltig bewirtschaftet werden. Ich möchte mehr Lebensraum für Insekten, Bienen, Schmetterlinge und Vögel schaffen mit Blühwiesen und artenreichen Wegrändern statt abrasierter Grasstreifen. Mehr Dach- und Fassadenbegrünung ermöglicht es uns auch hier Lebensräume zu öffnen. Den Trend zu Schotterwüsten in den Vorgärten möchte ich umkehren und die Bürgerinnen und Bürger des Markt Werneck unterstützen, blühende Vielfalt in ihren Gärten zu schaffen. Wenn jeder seinen Teil dazu beiträgt, ist allen geholfen. Der Zusammenhalt unserer Gesellschaft und die Zukunft unseres Planeten entscheiden sich auch hier vor Ort.

Gemeinde­partnerschaft

Weil Kultur verbindet
Gemeindepartnerschaft für den Markt Werneck.jpg

Eine längst überfällige Gemeindepartnerschaft verbindet nicht nur Nationen und Gemeinden, sondern auch die Menschen, die sie ausmachen. Der kulturelle Austausch ist der Grundstein für einen weltoffenen, lebens- und liebenswerten Markt Werneck. Die Partnerschaft ermöglicht die Begegnung breiter Bevölkerungsschichten und macht auf diese Weise die Lebensrealität unserer Mitmenschen erfahrbar. Das gegenseitige Kennenlernen trägt zum Abbau von Vorurteilen bei und fördert den Austausch zwischen unterschiedlichen Regionen – in Deutschland, Europa und weltweit.

Unabhängig von der gelebten Völkerverständigung durch die Bürgerinnen und Bürger, Vereine und der Zivilgesellschaft, insbesondere auf unserer kommunalen Ebene in Form von funktionierenden Gemeindepartnerschaften, sind das Zusammenarbeiten und der Austausch auf Politik-, Verwaltungs- und Wirtschaftsebene von großer Wichtigkeit. In diesem Zusammenhang können häufig auch Fragen der kommunalen Menschenrechtsarbeit diskutiert und vorangetrieben werden.

Transparenz

Politik und Verwaltung zum Mitmachen
Ein transparenter Markt Werneck.jpg

Demokratie lebt vom aktiven Einmischen. Ich möchte Sie, die Bürgerinnen und Bürger, über anstehende Projekte frühzeitig informieren und bei wichtigen Planungen miteinbeziehen. Vorberatungen in den Ausschüssen des Marktgemeinderats sollen, wo es geht, öffentlich sein. Auch das Internet soll zur Mitwirkung genutzt werden. Die Mitschriften und das Abstimmungsverhalten der Marktgemeinderatsbeschlüsse sollten schnell und leicht online einsehbar sein. Dazu ist eine Suchfunktion auf der Homepage für einen transparenten Marktgemeinderat unerlässlich. Ebenso setze ich mich dafür ein, dass Vorlagen und Protokolle aus öffentlichen Sitzungen online für alle zur Verfügung gestellt werden.

Ich möchte die kommunale Verwaltung bürgerfreundlicher gestalten und mit dem verstärkten Einsatz digitaler Formulare oder Online-Anmelde- und Registrierungsprozessen zeitaufwendige und weite Wege unnötig machen. Mein Ziel ist ein starker und selbstbewusster Markt Werneck, der transparent und verantwortungsvoll mit seinen kommunalen Geldern umgeht – mit dem uneingeschränkten Vertrauen der Bevölkerung.

Vereine und Ehrenamt

Weil sie das Rückgrat der Gesellschaft sind
Vereine in Markt Werneck unterstützen.png

Ich möchte in unserem Markt Werneck das ehrenamtliches Engagement fördern und habe großen Respekt vor den vielen Menschen, die sich in Sportvereinen, Umweltverbänden, in der freiwilligen Feuerwehr und vielen anderen Initiativen und Vereinen engagieren. Unsere Vereine sind das Rückgrat unserer Gesellschaft. Ein gemeindlich bestellter Beauftragter für Vereinsbelange wird in Zukunft die Vernetzung verbessern, den Aufbau eines vereins- und ortsübergreifenden Helferteams vorantreiben und bei Genehmigungen und Formalia unterstützen. Eine Bezuschussung von Vereinsbeiträgen für finanziell schwache Menschen stärkt zusätzlich unsere örtliche Vereinsstruktur. Denn nur mit starken und lebendigen Vereinen können wir unseren lebens- und liebenswerten Markt Werneck auch in Zukunft erhalten.

Baumschutz­verordnung

Weil Klimaschutz vor Ort beginnt
tree-3822149_1920.jpg

Eine ruhige Wohnlage, saubere Luft, wohnungsnahe Erholung und Naturerleben – das ist der Traum vieler unserer Mitbürger*innen im Markt Werneck. Einen großen Anteil am Traum vom „Wohnen im Grünen“ haben unsere Bäume. Die Bäume prägen unser Ortsbild und sind oft Bestandteil vieler Kindheitserinnerungen. Aber die „grüne Lunge“ kann noch viel mehr: Sie ist Schattenspender, bremst Wind, dämpft den Schall, produziert Sauerstoff und bindet Kohlendioxid und Staub. Die Bodenerosion wird durch die Verwurzelung vermindert und die Bäume sind Lebensraum und Lebensgrundlage vieler Insekten und Vögel.

Aber unsere Bäume sind stark gefährdet: Schadstoffe, Hitzestress, Klimawandel und Bodenverdichtungen machen ihnen zu schaffen. Es ist höchste Zeit unsere Bäume schützen. Einige Gemeinden und Städte tun dies bereits mit einer Baumschutzverordnung. Eine Baumschutzverordnung verbietet es, geschützte Bäume zu entfernen, zerstören, schädigen oder ihren Aufbau wesentlich zu verändern. Das Bundesnaturschutzgesetz bietet die Möglichkeit, in bestimmten Gebieten den gesamten Bestand an Bäumen, Hecken oder anderen Landschaftsbestandteilen unter Schutz zu stellen und genau dies möchte ich im Markt Werneck erreichen.

Unabhängig davon können stark erkrankte, schwache Bäume oder Bäume, die beispielsweise nach einem Sturm die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger im Markt Werneck gefährden, auch in Zukunft noch gefällt werden.

Ein Markt Werneck

Weil die Markt­gemeinde mehr als nur Werneck ist
Ein Markt Werneck.jpg

Unsere Großgemeinde mit ihren 13 Ortsteilen ist so vielfältig wie die Menschen, die hier leben. In dieser Vielfalt liegt unsere Stärke. Ich stehe für eine freie, eine weltoffene und vielfältige Gesellschaft, die alle Menschen integriert - egal woher sie kommen.

Wir müssen über den Tellerrand hinausschauen und uns nicht nur auf einzelne Ortsteile fokussieren. Gemeinsam mit unseren Nachbargemeinden können wir Großes schaffen. Wir brauchen den Mut Projekte gemeinsam anzugehen. Nur gemeinsam können wir jeden einzelnen Ortsteil auch weiterhin als einen lebens- und liebenswerten Ort erhalten.

Menschen mit Behinderung

Weil ich Teilhabe für alle Menschen möchte
Behindertenbeaftragte für den Markt Werneck.png

Die UN-Behindertenrechts-Konvention (UN-BRK) von 2006 wurde am 26. März 2009 in Deutschland ratifiziert. Das Ziel der UN-BRK lautet: Durch Achtung unterschiedlicher Begabungen und Fähigkeiten der Menschen mit Behinderungen die Entwicklung einer menschlichen, sozialen und wirtschaftlichen Gesellschaft unter uneingeschränkter Teilhabe von Menschen mit Behinderungen zu fördern, ohne deren Bedürfnisse zu übersehen.

Durch das Bayerische Gesetz zur Gleichstellung, Integration und Teilhabe von Menschen mit Behinderung werden wichtige Voraussetzungen für die gleichberechtigte Teilhabe, bessere Barrierefreiheit sowie Durchsetzung der Rechte von Menschen mit Behinderungen in Bayern geschaffen. Laut Gesetz sollen insbesondere Bezirke, Landkreise und kreisfreien Gemeinden eine Persönlichkeit zur Beratung in Fragen der Behindertenpolitik bestellen. Neben der geforderten Stelle im Landratsamt Schweinfurt haben auch viele Gemeinden des Landkreises eine solche Stelle bereits geschaffen (z.B. Dittelbrunn, Gochsheim, Geldersheim, Wipfeld, Bergrheinfeld, Niederwerrn). Die Bestellung einer/s Behindertenbeauftragten für den Markt Werneck ist aus meiner Sicht schon lange überfällig!

Ein/e Beauftragte/r für die Belange von Menschen mit Behinderung soll für den Informationsfluss zwischen allen beteiligten Einrichtungen, Ämtern, Verbänden und betroffenen Einzelpersonen bzw. Angehörigen in behindertenpolitischen Fragen sorgen. Sie/Er berät bzw. organisiert eine Beratung in sozialen und sozialrechtlichen Fragen, setzt sich für die Barrierefreiheit in öffentlichen Gebäuden, Homepages/Formularen/Flyern (Leichte Sprache) und Mobilität ein. Bei Neubaumaßnahmen und baulichen Veränderungen im öffentlichen Bereich soll die/der Beauftragte von ihrem/seinem Anhörungsrecht im Marktgemeinderat Gebrauch machen. Es gehört zu den Aufgaben, Beschwerden aus dem betroffenen Personenkreis aufzugreifen, auszuwerten und an die zuständige Stelle weiterzuleiten.


Termine

Ins Gespräch kommen

Die GRÜNE BANK in Eßleben

02.02.2020, 11-12:30 Uhr, Ecke Strohgasse / Bachgasse

Vorstellung des Bürgermeister- und der Marktgemeinderatskandidat*innen. Die Veranstaltung findet im Freien neben öffentlichen Sitzbänken statt. Für warme Getränke ist gesorgt - bitte Tassen selbst mitbringen.

Die GRÜNE BANK in Zeuzleben

02.02.2020, 13-14:30 Uhr, Marktplatz

Vorstellung des Bürgermeister- und der Marktgemeinderatskandidat*innen. Die Veranstaltung findet im Freien neben öffentlichen Sitzbänken statt. Für warme Getränke ist gesorgt - bitte Tassen selbst mitbringen.

Die Zukunft des ländlichen Raums - Diskussionsrunde bei Kaffee und Kuchen mit MdB Manuela Rottmann

08.02.2020, 14-17 Uhr, Kath. Pfarrheim in Ettleben

Die GRÜNE BANK in Schleerieth

09.02.2020, 11-12:30 Uhr, Ecke Schlehenstraße / Neubaustraße

Vorstellung des Bürgermeister- und der Marktgemeinderatskandidat*innen. Die Veranstaltung findet im Freien neben öffentlichen Sitzbänken statt. Für warme Getränke ist gesorgt - bitte Tassen selbst mitbringen.

Die GRÜNE BANK in Egenhausen

09.02.2020, 13-14:30 Uhr, Kirche

Vorstellung des Bürgermeister- und der Marktgemeinderatskandidat*innen. Die Veranstaltung findet im Freien neben öffentlichen Sitzbänken statt. Für warme Getränke ist gesorgt - bitte Tassen selbst mitbringen.

Klimaschutz in der Landwirtschaft - Vortrag/Diskussion mit MdL Paul Knoblach

13.02.2020, 19-21 Uhr, Sportheim Eßleben

Damit Werneck sauber bleibt - Gemeinsame Müllsammelaktion

15.02.2020, 10-16 Uhr, Treffpunkt: Marktplatz Werneck

Die GRÜNE BANK in Werneck

16.02.2020, 11-12:30 Uhr, Marktplatz

Vorstellung des Bürgermeister- und der Marktgemeinderatskandidat*innen. Die Veranstaltung findet im Freien neben öffentlichen Sitzbänken statt. Für warme Getränke ist gesorgt - bitte Tassen selbst mitbringen.

Die GRÜNE BANK in Ettleben

16.02.2020, 13-14:30 Uhr, Dorfbrunnen

Vorstellung des Bürgermeister- und der Marktgemeinderatskandidat*innen. Die Veranstaltung findet im Freien neben öffentlichen Sitzbänken statt. Für warme Getränke ist gesorgt - bitte Tassen selbst mitbringen.

Die GRÜNE BANK in Schnackenwerth

16.02.2020, 15-16:30 Uhr, Dorfplatz

Vorstellung des Bürgermeister- und der Marktgemeinderatskandidat*innen. Die Veranstaltung findet im Freien neben öffentlichen Sitzbänken statt. Für warme Getränke ist gesorgt - bitte Tassen selbst mitbringen.

Podiumsdiskussion der Bürgermeisterkandidaten

20.02.2020, 19.30 Uhr, Kath. Pfarrzentrum Werneck

Am 20.02.2020 um 19.30 Uhr laden die Ortsverbände der KAB aus dem Markt Werneck zu einer Podiumsdiskussion der Bürgermeisterkandidaten Kath. Pfarrzentrum Werneck ein.

Grün sticht - Waddelturnier mit Johannes Weiß und Holger Laschka

22.02.2020, 18-22 Uhr, Ettleben

Die GRÜNE BANK in Mühlhausen

23.02.2020, 11-12:30 Uhr, Backhaus

Vorstellung des Bürgermeister- und der Marktgemeinderatskandidat*innen. Die Veranstaltung findet im Freien neben öffentlichen Sitzbänken statt. Für warme Getränke ist gesorgt - bitte Tassen selbst mitbringen.

Die GRÜNE BANK in Schraudenbach

23.02.2020, 13-14:30 Uhr, Kirche

Vorstellung des Bürgermeister- und der Marktgemeinderatskandidat*innen. Die Veranstaltung findet im Freien neben öffentlichen Sitzbänken statt. Für warme Getränke ist gesorgt - bitte Tassen selbst mitbringen.

Die GRÜNE BANK in Vasbühl

23.02.2020, 15-16:30 Uhr, Dorfplatz

Vorstellung des Bürgermeister- und der Marktgemeinderatskandidat*innen. Die Veranstaltung findet im Freien neben öffentlichen Sitzbänken statt. Für warme Getränke ist gesorgt - bitte Tassen selbst mitbringen.

Die GRÜNE BANK in Stettbach

01.03.2020, 10:30-12:00 Uhr, Feuerwehr/Krückel

Vorstellung des Bürgermeister- und der Marktgemeinderatskandidat*innen. Die Veranstaltung findet im Freien neben öffentlichen Sitzbänken statt. Für warme Getränke ist gesorgt - bitte Tassen selbst mitbringen.

Die GRÜNE BANK in Eckartshausen

01.03.2020, 12:30-14:00 Uhr, Kirchplatz

Vorstellung des Bürgermeister- und der Marktgemeinderatskandidat*innen. Die Veranstaltung findet im Freien neben öffentlichen Sitzbänken statt. Für warme Getränke ist gesorgt - bitte Tassen selbst mitbringen.

Die GRÜNE BANK in Rundelshausen

01.03.2020, 14:30-16:00 Uhr, Dorfplatz

Vorstellung des Bürgermeister- und der Marktgemeinderatskandidat*innen. Die Veranstaltung findet im Freien neben öffentlichen Sitzbänken statt. Für warme Getränke ist gesorgt - bitte Tassen selbst mitbringen.

Klima-Wandel vor Ort - Vortrag/Diskussion mit MdL Patrick Friedl

11.03.2020, 18:30 Uhr, Die Scheune, Julius-Echter-Straße 1, Werneck

Wahlkampfabschluss mit Eike Hallitzky, MdB Manuela Rottmann, Holger Laschka und Johannes Weiß

12.03.2020, 19 Uhr, Brauhaus am Markt, Schweinfurt

Mit einer gemeinsamen Kundgebung im großen Veranstaltungssaal des Schweinfurter Brauhauses am Markt beenden die Grünen in Stadt und Landkreis Schweinfurt und im Landkreis Bad Kissingen ihren Kommunalwahlkampf. Am Donnerstag, 12. März (Beginn 19 Uhr), werden die drei prominenten Kandidaten Manuela Rottmann (Bundestagsabgeordnete, kandidiert als Landrätin für Bad Kissingen), Johannes Weiß (Bürgermeisterkandidat Markt Werneck) und Holger Laschka (Oberbürgermeisterkandidat für Schweinfurt) noch einmal ihre politischen Ziele erläutern und um Unterstützung werben. Die Begrüßung übernimmt die Grünen-Kreisvorsitzende Ayfer Rethschulte. Gespannt sein darf man auf den Auftritt des Landesvorsitzenden von Bündnis 90/Die Grünen, Eike Hallitzky. Seine Partei steht laut Umfragen vor dem größten Erfolg aller Zeiten bei bayerischen Kommunalwahlen und könnte in einigen Städten erstmals auch Oberbürgermeister stellen. Der wortgewaltige Hallitzky wird Hauptredner der Veranstaltung sein. Musikalisch begleitet wird die Grünen-Kundgebung im urigen Schalandersaal des Brauhauses von Thomas "Mad Bob" Bickel. Der Eintritt ist frei - es ergeht herzliche Einladung an Alle.

KOMMUNALWAHL IN BAYERN

15.03.2020, 08-18:00 Uhr

Medienberichte

Tagespresse der Region Schweinfurt
Responsive image
28. Februar 2020

Die Kandidaten für den Kreistag

Mainpost

Bündnis 90/Die Grünen: Brigitte Lenhard-Scheithauer (Donnersdorf), Johannes Weiß (Werneck), Kathrin Tröster (Niederwerrn), Paul Knoblach (Garstadt), Birgit Schmitt (Ettleben),... Artikel lesen

Responsive image
28. Februar 2020

Schweinfurt kann Klimawende: Der Dachs von SenerTec bekam hohen Besuch von den Grünen

SW1.NEWS

Gut hat´s, wer einen Dachs im Haus hat: So nennt die Firma SenerTec GmbH ihre kleinen Blockheizkraftwerke mit der Kraft-Wärme-Kopplung. In Zeiten der Energiewende ist das Schweinfurter Unternehmen ziemlich in... Artikel lesen

Responsive image
27. Februar 2020

Die Kandidaten aus Werneck

Mainpost

Für das Amt des Bürgermeisters kandidieren: Stephan Schäflein (Werneck, Freie Wähler), Johannes Weiß (Werneck, Bündnis 90/Die Grünen), Sebastian Hauck (Werneck, CSU)... Artikel lesen

21. Februar 2020

Hauck, Schäflein, Weiß: Wer punktet bei den Wernecker Wählern?

Mainpost

Das Interesse war groß: Sebastian Hauck, Stephan Schäflein und Johannes Weiß präsentierten sich den Wählern. Warum dafür extra die Kirche aufgeschlossen werden musste... Artikel lesen

Responsive image
20. Februar 2020

Kandidaten im Porträt: Johannes Weiß für Werneck

Mainpost

Er ist jung, motiviert und innovativ. Seine Ideen sind konkret und durchdacht, sein Wahlslogan keine plakative Überschrift: weiß.grün.bunt. Artikel lesen

17. Februar 2020

Kolumne: Wenn CSU-Funktionäre brechen müssen

Mainpost

... In Bad Kissingen werden der Bundestagsabgeordneten Manuela Rottmann zwar gute Chancen eingeräumt, CSU-Landrat Thomas Bold am Wahltag heftig zu piesacken. Aber ob sie wirklich Siegeschancen hat? Johannes Weiß, der Grünen-Bürgermeisterkandidat in Werneck,... Artikel lesen

Responsive image
26. Januar 2020

Neujahrsempfang mit Claudia Roth: "Grüne Werte aktueller denn je"

Mainpost

Sie sind politisch im Aufwind die Grünen, das war beim Neujahrsempfang deutlich zu spüren... Artikel lesen

Responsive image
17. Januar 2020

Grüne Abgeordnete setzen Gleise symbolisch wieder ein: Aktion untermauerte die Dringlichkeit einer reaktivierten Steigerwaldbahn

SW1.NEWS

(...) Der Schweinfurter Grünen-Kreissprecher und Bürgermeister-Kandidat in Werneck, Johannes Weiß, stellte fest: „Andere reißen die Schienen raus – wir bauen sie wieder auf!“. Artikel lesen

Responsive image
02. Oktober 2019

Grüne auf dem Vormarsch: Ortsverband Gochsheim-Weyer gegründet

Mainpost

Es ist die dritte Neugründung im Landkreis Schweinfurt in diesem Jahr. Bis zur Kommunalwahl 2020 sollen es noch mehr werden... Artikel lesen

Responsive image
11. Oktober 2019

Landratswahl: Breites Bündnis für Töpper

Mainpost

(...) Rückenwind gab es auch von Johannes Weiß von den Grünen, die Töpper zwar nicht wie 2012 ebenfalls nominiert haben, aber ihm "maximale Unterstützung" versprochen haben: "Er wird auch in Zukunft unser Landrat sein."... Artikel lesen

10. November 2019

Kreistagswahl: Grüne kämpfen für neue Mehrheit

Mainpost

Die Grünen fühlen sich angesichts der zurückliegenden Wahlergebnisse massiv im Aufwind. Das soll sich auch bei der Kreistagswahl 2020 niederschlagen: "Zehn plus" hat Vorstandssprecher Johannes Weiß gegenüber dieser Redaktion als anvisierte Mandatszahl ausgegeben... Artikel lesen

25. November 2019

Kommunalwahl 2020: Diese Unterfranken wollen Rathäuser und Landratsämter erobern

Mainpost

Wer hört auf? Wer tritt wieder an? Wo könnte es spannend werden. Vier Monate vor der Kommunalwahl lichtet sich das Kandidaten-Feld. Ein Überblick für Unterfranken... Artikel lesen

28. Juni 2019

Grünen MdL Knoblach: „So funktioniert Klimawandel nicht“ – Behörde kann Zahl der gefällten Bäume an der B 286 nicht nennen

SW1.NEWS

(...) Kreisvorsitzender Johannes Weiß (Werneck) erinnert an eine kürzliche Äußerung Weisgerbers, dass die Große Koalition dabei sei, wichtige Weichen in der Klimapolitik zu stellen. „Da sollen Weichen gestellt werden, obwohl der Zug schon längst vorbeigefahren ist... Artikel lesen

Responsive image
25. Juni 2019

Grüne wollen jüngsten Bürgermeister ins Rathaus Werneck bringen

Mainpost

Der Wahlkampf ist eröffnet: Als erste Partei in der Marktgemeinde Werneck nominierte der Ortsverband der Grünen einstimmig Johannes Weiß zum Bürgermeisterkandidaten... Artikel lesen

Responsive image
12. November 2019

Grüne: Johannes Weiß kandidiert als Bürgermeister

Mainpost

Der Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen nominierte einstimmig seinen Bürgermeisterkandidaten Johannes Weiß und präsentierte eine paritätisch besetzte Liste mit je zwölf Frauen und Männern für die Kommunalwahlen im Markt Werneck am 15. März... Artikel lesen

Responsive image
25. November 2019

Die Kommunalwahlen 2020 im Blick

Mainpost

Grüne Themen gibt es in der Gemeinde Grafenrheinfeld reichlich. Nicht nur der Rückbau des Kernkraftwerks auch der Mainausbau mit seinem Abtransport des Aushubs durch den Ort, sowie der drohende Sand- und Kiesabbau... Artikel lesen

28. Dezember 2019

Jahresrückblick 2019: Umzug des Ankerzentrums und Eklat um Maria

Mainpost

(...) Die Grünen fühlen sich nach anhaltenden Wahlerfolgen auch im Landkreis Schweinfurt im Aufwind. Kreisvorsitzender Johannes Weiß spricht von einem Mitgliederzuwachs von 30 Prozent... Artikel lesen

Responsive image
13. Dezember 2019

Die Weichen sind gestellt: Paul Knoblach glaubt fest an Reaktivierung der Steigerwaldbahn

SW1.NEWS

SCHWEINFURT – Nach dem Kreistag Kitzingen hat am Donnerstag auch der Schweinfurter Kreistag mit einer eindrucksvollen 55:3-Mehrheit für die Erstellung einer Potenzanalyse für die Steigerwaldbahn durch die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) gestimmt... Artikel lesen

Responsive image
04. Juni 2019

Grüne auf dem Vormarsch

Mainpost

Durch die Europawahlen gestärkt baut der Kreisverband der Grünen seine Strukturen weiter aus, heißt es in einer Pressemitteilung. "Nach der erfolgreichen Gründung des Bergrheinfelder Ortsverbands vor gut zwei Monaten, möchten wir nun endlich auch in der Gemeinde Niederwerrn Fuß fassen. (...)“, so der grüne Kreisvorsitzende Johannes Weiß. Artikel lesen

Responsive image
08. Mai 2019

Ortsverband feierte seinen 30. Geburtstag: So grün war der Wernecker Marktplatz noch nie

SW1.NEWS

WERNECK – Vor kurzem haben die Schweinfurter Grünen in Bergrheinfeld ihren vierten Ortsverband gegründet. Auf bereits drei Jahrzehnte blickt der Grüne Ortsverband Werneck zurück... Artikel lesen

07. Mai 2019

Grüne protestieren gegen Hubschrauber-Sprühaktion

Mainpost

Kein Verständnis zeigen der Abgeordnete der Bündnisgrünen-Landtagsfraktion Paul Knoblach aus Garstadt und der Schweinfurter Kreisverband für die von den Forstbehörden verantwortete "flächige Vergiftung von Waldungen" vom Hubschrauber aus im Bereich Zeuzleben/Schraudenbach... Artikel lesen

Responsive image
07. April 2019

Die Grünen haben einen neuen Ortsverband gegründet

Mainpost

MdL Paul Knoblach will auch in seiner Heimat mehr grüne Politik. Ein neuer Ortsverband macht gleich mit einem Bürgerantrag zum Thema "Glyphosat" von sich reden... Artikel lesen

05. April 2019

Grüne stellen sich hinter SPD-Landrat Florian Töpper

Mainpost

Geschlossenheit haben am Freitag die Kreis-Grünen und SPD-Landrat Florian Töpper demonstriert: Letzterer bekräftigte seinen Wunsch, erneut als Landrat zu kandidieren: "Ich will das Amt weiterführen." Grünen-Kreissprecher Johannes Weiß sagte die "größtmögliche Unterstützung" im Wahlkampf zu... Artikel lesen

01. April 2019

Bergrheinfeld wird grün – Grüne gründen neuen Ortsverband

Mainpost

Die steigenden Mitgliederzahlen der Bündnisgrünen zeigen nun auch Auswirkungen im Grünen Kreisverband Schweinfurt. Dieses Jahr werden laut dem Kreisvorsitzenden Johannes Weiß voraussichtlich zwei neue Ortsverbände im Landkreis entstehen... Artikel lesen

Responsive image
08. März 2019

Zur Eröffnung von Paul Knoblach Grünen-Büro in Schweinfurt kam sogar Cem Özdmir

SW1.NEWS

Der Garstadter Biolandwirt Paul Knoblach ist im Oktober überraschend in den Bayerischen Landtag gewählt worden. Am Donnerstag hat der Abgeordnete der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Bayerischen Landtag... Artikel lesen

Responsive image
22. November 2018

Idealbesetzung für den Grünen-Vorstand

Mainpost

Der Rückenwind, der die Bündnisgrünen in Bund und Bayern auf den zweiten Platz geweht hat, beflügelt auch den Kreisverband Schweinfurt. Bei der noch nie besser besuchten aktuellen Jahreshauptversammlung in Sankt Kilian Schweinfurt war dieser neue Schwung deutlich zu spüren... Artikel lesen


Berufs­erfahrung

Wahlkreis­büroleiter

MdL Paul Knoblach, Schweinfurt

Meine Kenntnisse im Onlinemarketing habe ich für die Grünen im Landtagswahlkampf 2018 zur Verfügung gestellt. Auf diese Weise habe ich Paul Knoblach näher kennengelernt. Nach seiner Wahl in den Bayerischen Landtag hat mich Paul Knoblach als Büroleiter in seinem Wahlkreisbüro in Schweinfurt eingestellt.

11/2018 – heute

Selbstständiger Unternehmer

E-Commerce / Onlinemarketing / Websitegestaltung

Das Klischee eines von den Eltern finanzierten Studenten war mir immer zuwider. Arbeit neben dem Studium war daher für mich obligatorisch. Neben einem eigenen Onlineshop, habe ich auch für andere Unternehmer Websiten erstellt und/oder das Online- und Social-Media-Marketing übernommen.

05/2013 – heute

Bürokraft

comcopis gmbh, Werneck

Die Zeit zwischen meinem Biologie- und E-Commerce-Studium wollte ich nicht einfach absitzen. Daher hatte ich mich entschlossen bereits erste Berufserfahrung "auf der anderen Seite des Lagers" zu sammeln. Meine Zuständigkeiten umfassten Kundenmanagement und -betreuung, Produktmanagement und die Verwaltung des Online-Shops.

01/2013 – 09/2013

Teamleiter / Lagerarbeiter

Nipro GmbH, Werneck

Fünf Jahre durfte ich Teil eines wunderbaren Teams sein - am Anfang als einfache Lagerhilfskraft, später als Leiter der Versandabteilung. In dieser Zeit habe ich einiges gelernt: Von Mitarbeiterführung, Arbeitsplanerstellung und der Optimierung von Arbeitsabläufen bis hin zur Planung firmeninterner Events.

11/2007 – 12/2012

Ausbildung

Studium E-Commerce (B.Sc.)

Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt

Meinen Studiengang E-Commerce (= elektronischer Handel) fasse ich gerne mit einem kurzen Satz zusammen: "Geld verdienen mit dem Internet". Das wird der Ausbildung an der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt aber nicht gerecht. Der Studiengang umfasst eine große Spanne an Themen: Von der Informatik über Betriebswirtschaftslehre bis hin zur Psychologie.

Bachelorarbeit:
"Ermittlung und Evaluierung einer kognitiven Verzerrung zur Forcierung der Konversion in der Online Shisha Branche"

Abschluss:
Bachelor of Science (B.Sc.)

10/2013 – 03/2019

Studium Biologie (B.Sc.)

Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Nach dem abgeschlossenen Abitur begann ich ein Biologie-Studium an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Der einstige Traum einmal in der Forschung zu arbeiten, wurde knallhart von der Realität zerstört: Befristete Arbeitsverträge, sowie hoher Konkurrenz- und Schaffensdruck ließen die Motivation schwinden. Forschung macht Spaß, aber nicht unter diesen Umständen. Ich entschloss mich das Studium nach meiner bestandenen Bachelorthesis abzubrechen.

Bachelorarbeit:
"Effects of larval ethanol and glyphosate exposure on the circadian clock of Drosophila melanogaster"

Abschluss:
Ohne Abschluss

09/2008 – 03/2013

Gymnasium

Alexander-von-Humboldt-Gymnasium Schweinfurt

Meinen ersten Kontakt mit der Politik hatte ich durch das AvH: In der 10. Klasse bekamen wir den Auftrag ein Referat über eine Jugendorganistation einer Partei zu halten. Ich entschied mich für die Grünen und damit für die Grüne Jugend. Wir wollten die Grüne Jugend dann in Schweinfurt besuchen und befragen. Als es sie nicht gab, haben wir sie kurzerhand gegründet. Der Start meiner politischen Laufbahn.

Facharbeit:
"Die ökologische Bedeutung des Niembaums" (Biologie)

Abschluss:
Abitur

09/1999 – 06/2008

Grundschule

Werneck

An meine Zeit in der "Alten Grundschule" Werneck erinnere ich mich gerne zurück. Ich bin stolz Schüler einer der Klassen gewesen zu sein, über die Fr. Dr. Weingart ihre Dissertation ("Kind und Farbe - Ästhetische Bildung und Entwicklung ästhetischen Interesses durch Farberfahrung", 2001, Universität Würzburg) schrieb.

09/1995 – 08/1999

Kontakt

Der direkte Draht zu mir
Ich bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten gespeichert werden. Hier geht es zur Datenschutzerklärung.